Medium & Stil im Netz der Zeit
15. Mai 2011

Hilfe, Menschenmassen!

Ende April war es wieder so weit: Theresienwiesen-Flohmarkt! Ganz diszipliniert bin ich vor 6 Uhr aufgestanden, um pünktlich zum Start um 7 Uhr dort zu sein. Haben sich wohl mehrere Leute gedacht. Es war auch um diese Uhrzeit schon erstaunlich voll, trotzdem konnte man noch bequem durch die Gänge laufen und einzelne Stände anschauen. Die besten Schnäppchen habe ich auch dann schon relativ früh gemacht.



Wenn jemand das Fanny-Buch finden sollte, bitte gebt mir Bescheid. Im Nachhinein ärgert es mich, dass ich es nicht mitgenommen habe.

Gegen halb 12 wurde es dann richtig voll, heiß und nervig. Die letzte Herausforderung war, alle Funde, die man bei den Verkäufern zurückgelassen hatte, erstens wieder zu finden und zweitens durch die Menschenmassen heil nach draußen zu schleppen. Ich glaube, das nächste Jahr muss ich noch eine Stunde früher aufstehen. Wobei ich mich auch wirklich frage, ob man es je schaffen kann, den kompletten Flohmarkt abzulaufen und alle Angebote zu checken. Die Fläche ist doch zu riesig. Am nächsten Tag hatte ich deshalb schon richtig Muskelkater.

Kommentare

Einen Kommentar verfassen





© 2010 by Filiz Schulz    Impressum | Datenschutz